DM-Lieblinge März 2014-getestet – by eni.


 

 eni-owl

*by eni (owl)*

So, nun hatte ich zwei Wochen Zeit, um die Lieblinge, der aktuellen DM-Box auszuprobieren und zu testen. Leider hat mich das Produkt, auf das ich mich am meisten gefreut hatte, auch am meisten enttäuscht… Ein Produkt habe ich nicht getestet, und werde es auch nicht tun… Dabei handelt es sich um das Deo von Dove, und da es Aluminium Chlorohydrate enthält, möchte ich es nicht benutzen. Zum Thema Deo hatte ich HIER auch schon ein paar Sachen aufgeschrieben. So, und nun endlich zu den einzelnen Produkten… 😀

 dm-box märz 2014

1. Top: P2 „All Light Nagel-Set“

  • Anwendung: Base-Coat, Lack und Top-Coat in normaler Form auftragen, nach jeweiliger Produkt-Info trocknen lassen
  • Auftrag ist leicht; der Lack deckt schon in der ersten Schicht und ist streifen- und blasenfrei; tolle, leuchtende Farbe; Überlack trocknet blasenfrei; meine Angst, dass das (derzeit oft schwächelnde) Tageslicht für dich Trocknung nicht ausreicht, was unbegründet, es funktioniert sehr gut; die Komib hat mehr als 1,5 Wochen unbeschadet überstanden, wobei ich keine Gartenarbeit mache oder Reifen wechseln musste 😀
  • Kritik: keine
  • Fazit: Base-Coat und Lack haben mich vollends überzeugt; auch wenn der Überlack gut war, könnte ich zur Not auf ihn verzichten, damit 4 € sparen und dafür lieber eine zweite Farbe kaufen :D; insgesamt eine Empfehlung!

dm-box märz 2014dm-box märz

2. Solide:

– Balea Professional „Beautiful Long Shampoo“

  • Anwendung: ich verteile eine wenig Shampoo in den feuchten Handflächen, schäume es kurz auf und gebe es in die Haare; es ließ sich gut verteilen und auch recht einfach ausspühlen
  • Wirkung: die Haare waren am ersten Tag nach dem Waschen ein wenig frizzelig, was ich nicht so mag, aber am zweiten Tag sahen sie sehr schön und glänzend aus; mir gefällt, dass keine Silikone enthalten sind; über die Wirkung des enthaltenen Keratins kann ich nichts sagen, dazu müsste man es länger testen
  • Duft: sehr künstlich, was im Haar aber nicht mehr wahrnehmbar ist; nach Blumen und Kräutern
  • Kritik: dass die Haare am ersten Tag etwas frizzelig und aufgeplustert aussehen
  • Fazit: solides Shampoo, das tut, was es soll, nämlich die Haare waschen; gutes Preis- Leistungsverhältnis; es ist kein Wundermittel, aber für den Preis ein guter Fang; Empfehlung!

 dm-box märz 2014

– Garnier „Ultra Lift Complete Beauty Intensiv Serum“

  • Anwendung: nach der Reinigung und vor der eigentlichen Creme dünn auf das Gesicht aufgetragen
  • Wirkung: gute Frage… eine richtige Wirkung konnte ich bislang nicht feststellen, aber es hat mir auch nicht geschadet; keine Irritationen; durch die lichtreflektierenden Mini-Partikel hat die Haut eine gewisse Strahlkraft, so wie versprochen; dadurch gepflegte Optik; hat nach dem Trocknen auf der Haut anfangs ein wenig gespannt und geklebt, was aber verging; ich hatte das Gefühl, ich brauche sehr viel Produkt
  • Duft: typischer Garnier-Duft; künstlich-angenehm; auf der Haut nicht mehr wahrnehmbar
  • Kritik: keine sichtbare Wirkung, was aber wohl auch an der Kürze der bisherigen Testdauer liegen kann; der Preis
  • Fazit: nettes Serum; wer auf diese Gesichtspflege steht, sollte es mal anschauen; da würde nur ein Langzeittest zeigen, ob es wirklich was bringt, und ich denke, solange reicht die Tube nicht, und für einen Nachkauf ist es mir zu teuer; bedingte Empfehlung

dm-box märz 2014dm-box märz2dm-box märz3 

3. Enttäuschung:

– Gilette Venus & Olaz „Sugarberry Rasierapparat“

  • Anwendung: mal mit, mal ohne Hilfsmittel (wobei ich dafür einfach Duschgel benutze) angewendet
  • Wirkung: ich bin hin- und hergerissen, da er beim ersten Mal scheinbar keine Lust hatte, meine Haare an den Beinen zu entfernen, so habe ich mich zwar nicht geschnitten (weil diese Pads oben und unten die Klingen so richtig einbetten), aber die Rasierleistung irgendwie auch nur mäßig war; bei den anderen Malen war es zwar etwas besser, gerade in Kombination mit Duschgel, aber 100%-ig zufrieden war ich auch da nicht
  • Duft: künstlich nach Beeren, aber er verfliegt schnell
  • Kritikpunkt: leider bei den meisten Anwendungen nur eine mittelmäßige Rasierleistung, nur ein oder zweimal war das Ergebnis in Ordnung
  • Fazit: für die Leistung, die geboten wird, ist das Produkt deutlich zu teuer; was mir allerdings gefallen hat, war die kleine Wandhalterung mit Saugnapf, den werde ich weiter benutzen 😀 aber darüberhinaus KEINE Empfehlung!

dm-box märz 2014dm-box märzdm-box märz

– Nivea „In-Dusch Body Milk – Kakao & Milch“

  • Anwendung: erst normal duschen; nach dem Abspülen des Duschgels mit der Body Milk eincremen und dann nochmal abduschen
  • Wirkung: leider fast keine; keine Irritationen; keine Austrocknung; leider aber auch keine wirklich schön gepflegte Haut; bei den letzten beiden Anwendungen habe ich hinterher trotzdem eine normale Lotion verwendet, weil mir die Feuchtigkeitspflege einfach nicht ausgereicht hat
  • Duft: nach Kakaobutter; leider während der Anwendung ein wenig muffig, aber nicht unangenehm; Duft blieb nicht auf der Haut
  • Kritik: die nur mäßige Pflegewirkung; ich brauchte mehr Produkt zum „eincremen“ als bei der Anwendung einer normalen Bodylotion außerhalb der Dusche; ich verbrauche mehr Wasser, weil ich die Milk ja auch wieder abspülen muss; schlechtes Preis- Leistungsverhältnis
  • Fazit: ein überflüssiges Produkt ohne wirklich nachhaltigen Nutzen, das mich in der Dusche auch noch mehr Wasser verbrauchen lässt; KEINE Empfehlung!

dm-box märz 2014

Kennt Ihr Produkte aus der Box? Was haltet Ihr davon?

Stay owlY! ❤

eni.

2 Kommentare zu “DM-Lieblinge März 2014-getestet – by eni.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s